Ein Törtchen für einen Uhrenliebhaber...

Mein Schwiegerpapa in Spe hat zu seinem Geburtstag eine Torte mit Uhr - Motiv bekommen.

 

Der Einfachheit halber habe ich (zusätzlich zur bebilderten Anleitung) ein Video davon gemacht, wie man das Uhrwerk in die Torte einbaut, so dass sich die Zeiger auch wirklich schön drehen.

 

Und hier nochmal die bebilderte Anleitung zum einfacheren Ausdrucken oder downloaden.

Ich habe mich bei dieser Torte für Sacher - Böden entschieden. Sie sind sehr stabil und bröseln nicht beim auf- und ausschneiden.

Der oberste Boden wird in der Größe des Uhrwerks ausgeschnitten, gut in Frischhaltefolie gepackt und eingearbeitet.

Vor dem Fondant habe ich die Torte mit Ganache eingestrichen - diese muss vor Allem hier -  super  gerade sein weil sonst die Zeiger hängen bleiben.

 

Die Ziffern und Ränder  habe ich alle aus Modellierschokolade gefertigt (auch hier war ich sehr froh um meinen Extruder).

Auch die Zahnräder sind aus MS, allerdings habe ich dafür eine Silikonform benutzt. Dennnoch war das eine ganz schöne Fummelarbeit!

 

 

Die Torte habe ich ganz klassisch mit cremefarbenem Fondant eingedeckt und dann die Dekoelemente daraufgelegt.

Am Ende hat der innere Kreis oben und der Rand der Torte noch einen Anstrich in Holzoptik bekommen (Borstenpinsel/ braune Lebensmittelfarbe/ Alkohol).

 

 

Hier noch ein kleines Anschnittsbild vom Törtchen:

Wer sich nicht schnell genug ein Stückchen abschneidet, bekommt vom Sekundenzeiger eine auf die Finger ;-) !

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Barbaras Küchengeheimnisse