Meerjungfrau

Diese Meerjungfrau ist (wie auch die anderen Meeresbewohner) komplett aus Modellierschokolade.

Ich bin im "realistischen" Modellieren von Figuren absolut am Anfang und bin von daher (bis jetzt) immer noch nicht zufrieden damit.

 

Ich habe aber einfach mal trotzdem Bilder gemacht.

 

Als erstes möchte ich euch zeigen, wie ich die Figur gemacht habe; danach kommen noch Bilder davon, wie man die Wellen an die Torte anbringt, ohne dass man zusätzlich eine Schicht Fondant drunter braucht.

Wie ihr seht, habe ich zuerst die einzelnen Körperteile aus Modellierschokolade geformt.

 

Ich habe durch den Oberkörper wieder ein Holzstäbchen gesteckt - dadurch hat man gleich eine Halterung für den Kopf und wenn man den Stab durch den Unterkörper der Meerjungfrau ebenso durchsteckt, hat man etwas mehr Stabiliät und (je nach Länge des Stabes) auch noch die Möglichkeit, die Figur damit in der Torte festzustecken.

 

Nachdem die Figur an sich etwas getrocknet und somit stabil war, habe ich sie in ihr Fischschuppenkleid gepackt. Dies bestand aus Reispapier welches durch etwas Alkohol, Lebensmittelfarbe und Goldspray Farbe bekommen hat.

 

Als vorletzten Schritt habe ich ihr noch Arme angebracht und eine Perle in die Hände gelegt.

 

Noch ein paar Haare auf den Kopf - und fertig!

Für den Rand der Torte habe ich Fondant in verschiedenen Blautönen eingefärbt. Es soll auf der Torte ein leichter Ombre - Look erkennbar werden und die Wellen somit etwas lebendiger aussehen lassen.

 

Wie ihr seht, habe ich unter den Wellen nicht nochmal eine Fondantschicht. Meiner Meinung nach sind die Wellen alleine schon süß genug.

Schon öfters habe ich gehört, dass es nicht gut funktioniert, wenn man solche Wellen ohne zusätzliche Fondantschicht oder auf Ganache anbringen will. 

Daher habe ich mich dafür entschieden, eine Buttercreme (in diesem Fall mit Milchmädchen) zu verwenden da diese einfach ein bisschen besser "klebt".

Es hat alles wunderbar geklappt und schon beim ersten leichten Andrücken sofort gehalten.

 

 

Für die Wellen wird einfach einen Streifen Fondant ausgerollt und durch einen  wellenförmigen Schnitt mittig geteilt.

Ich persönlich habe das in etwa so gemacht :

Ihr könnt dann sowohl Teil A als auch Teil B für die Wellen verwenden.

Dieses Bild soll wirklich nur dem Verständnis dienen! Ich habe jede Welle eben so gemacht, wie ich dachte, dass es gut passt.

Gerade dieses Arbeiten frei Hand gibt den Wellen die schöne Form!

 

P.s.: Die obere Seite der Torte habe ich mit zerkrümelten Butterkeksen bedeckt, da die am ehesten wie Sand aussehen. :)

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Barbaras Küchengeheimnisse