Es geht hoch hinaus...

 

 

Steht bei euch auch ein kleines Mammutprojekt an?

Ihr wollt eine 2, 3, 4-stöckige Torte backen?

Alles was es zu beachten gibt, damit die ganze Sache stabil wird und vor Allem bleibt, könnt ihr hier nachlesen:

 

 

Wenn bei mir etwas Höheres ansteht, mache ich mir gerne erst ein Modell aus Butterbrotpapier um mir das ganze besser vorstellen zu können.

Hier kann man auch super mit der Höhe der einzelnen Stockwerke experimentieren und Maße für eventuelle Bänderdekore ausprobieren.

 

 

Und hier nun ein Modell davon, wie man die Torte so stabilisiert, dass sie schön in Form bleibt und auch mal länger stehen kann oder einen Transport übersteht:

Jedes Stockwerk steht auf einer Platte (Kappa, Cake Board oder Edelstahl). Die "Träger" sind mit Stäben aus dem Baumarkt fixiert (ich nehme immer gerne Plastikröhrchen, ca. 1cm im Durchmesser - bitte vor Gebrauch aber mit heißem Wasser und Spüli gut reinigen!)

 

Bitte bedenkt, dass ihr zur Verwendung eines durchgehenden Stabilisierungsstabes jeweils ein mittiges Loch in jeder Platte benötigt!

 

Je nachdem, auf was ihr die Torte stellt, könnt ihr den Stab sogar unten noch etwas länger lassen (zum Beispiel bei der Hochzeitstorte für Johanna und Michael: die Torte stand auf einer Baumscheibe in die ebenfalls mittig ein Loch gebohrt wurde. Das gab dem ganzen nochmal mehr Halt und sicherte den Transport).
Für alle anderen Tortenständer reicht es, wenn ihr die unterste Kappaplatte (also die von S1) mit etwas Royal Icing daran fixiert.


Benutzt bitte auch in jedem weiteren Stockwerk etwas Royal Icing, damit eure Torte nochmal sicherer steht und wirklich kein Stockwerk vom anderen rutscht. Gerade wenn eine Torte transportiert werden muss hilft das enorm!

Anleitung Hochstapler.pdf
PDF-Dokument [89.8 KB]

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Barbaras Küchengeheimnisse